REWE Group-Nachhaltigkeitsbericht 2019

REWE Group-Porträt

GRI 102-1: Name der Organisation

GRI 102-2: Aktivitäten, Marken, Produkte und Dienstleistungen

GRI 102-3: Hauptsitz der Organisation

GRI 102-5: Eigentumsverhältnisse und Rechtsform

Unternehmensstruktur

Die genossenschaftliche REWE Group ist eine international tätige Unternehmensgruppe im Handels- und Touristikbereich. Die REWE (Revisionsverband der Westkaufgenossenschaften) wurde 1927 von 17 Einkaufsgenossenschaften gegründet. Heute bildet die REWE-ZENTRALFINANZ eG (RZF) gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen die REWE Group. Die REWE Group ist stolz auf ihre genossenschaftlichen Wurzeln. Aufsichtsrat, Anteilseigner, Kaufleute und Vorstand der REWE Group bekennen sich zu der auf Dauer angelegten genossenschaftlichen Struktur als Garant für Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. 2007 wurde dieses Bekenntnis durch die Travemünder Deklaration bekräftigt. Seit ihrer Gründung befindet sich der Hauptsitz der REWE Group in Köln. Zum 31. Dezember 2019 wurden neben den Mutterunternehmen insgesamt 415 Tochterunternehmen (Vorjahr: 412) in den zusammengefassten Abschluss einbezogen (siehe auch den Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr 2019, Seite 3). Die Zahl der Märkte der REWE-Kaufleute in Deutschland lag 2019 bei über 1.800.

Die REWE Group ist in verschiedenen Geschäftsfeldern aktiv:

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER sowie BILLA, MERKUR und ADEG, der Discounter PENNY, die BIPA Drogeriemärkte sowie die Baumärkte von toom. Hinzu kommen Convenience-Märkte (REWE To Go) und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice sowie Zooroyal, Weinfreunde und Kölner Weinkeller. Das neue Geschäftsfeld Convenience umfasst mit der Lekkerland Gruppe die Großhandelsaktivitäten der Unternehmensgruppe im Bereich der Unterwegsversorgung.

Die zum Unternehmen gehörenden Produktionsbetriebe Glocken Bäckerei und Qualitätsmetzgerei Wilhelm Brandenburg liefern hochwertige Eigenmarken.

Die Touristik bildet das zweite Kerngeschäft der REWE Group unter dem Dach der DER Touristik Group. Dazu zählen die Veranstalter DERTOUR, Jahn Reisen, ITS, Meiers Weltreisen, ADAC Reisen, Kuoni, Helvetic Tours, Apollo und Exim Tours und über 2.800 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART und Kooperationspartner), die Hotelmarken lti, Sentido, Club Calimera, Cooee, PrimaSol und Playitas Resort und der Direktveranstalter clevertours.com (für eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Geschäftsfelder siehe auch den Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr 2019, Seite 4–5).

GRI 102-4: Betriebsstätten

GRI 102-6: Belieferte Märkte

GRI 102-7: Größe der Organisation

GRI 102-10: Signifikante Änderungen in der Organisation und ihrer Lieferkette

Märkte und Länder mit Geschäftstätigkeitsschwerpunkt

Die REWE Group war 2019 in 22 europäischen Ländern mit 363.633 (Vorjahr: 360.315) Mitarbeitern präsent. Der erzielte Gesamtaußenumsatz im Jahr 2019 stieg auf 62,7 Milliarden Euro (Vorjahr: 61,2 Milliarden Euro). Im Heimatmarkt Deutschland beschäftigte die REWE Group 260.179 Mitarbeiter (Vorjahr: 259.496). Die Zahl der Beschäftigten im Ausland stieg auf 103.454 (Vorjahr: 100.819).

In Österreich betreibt die REWE Group als Marktführer im Lebensmitteleinzelhandel BILLA-Supermärkte, MERKUR-Verbrauchermärkte und PENNY-Discountmärkte. Hinzu kommen BIPA-Drogerien sowie die Märkte selbstständiger ADEG-Kaufleute. Mit dem Supermarktformat BILLA ist der Handel International auch in Bulgarien, Russland, der Slowakei, Tschechien und der Ukraine vertreten. Daneben werden auch in Kroatien Drogeriefachmärkte unter der Marke BIPA betrieben. PENNY International ist in den Ländern Italien, Österreich, Ungarn, Rumänien und Tschechien vertreten. Der Umsatz Vollsortiment International stieg auf 10,2 Milliarden Euro (Vorjahr: 9,4 Milliarden Euro) und der Umsatz Discount International auf 5,1 Milliarden Euro (Vorjahr: 4,8 Milliarden Euro).

Unter dem Dach der REWE Group hat die Touristik heute eine eigene Konzernstruktur. Dazu wurden die sechs deutschen Veranstalter in der DER Touristik Deutschland GmbH gebündelt und die DER Touristik Group GmbH als internationale Holding gegründet. Die konsolidierten Umsatzerlöse im Geschäftsfeld Touristik stiegen 2019 um 1,6 Prozent auf 5 Milliarden Euro.

Das Netzwerk an konzerneigenen Zielgebietsagenturen wächst stetig und wird an aufstrebenden Reisezielen weiter ausgebaut. Beispielsweise starteten im Jahr 2019 die Agenturen auf Mauritius und in Kambodscha. Die DER Touristik Group ist damit mit eigenen Agenturen und rund 1.700 Mitarbeitern in 27 Ländern aktiv. Jährlich werden etwa vier Millionen Gäste betreut.

Die DER Touristik Group setzte 2019 auf Wachstum im Reisemarkt Osteuropa: Im Oktober erwarb sie das rumänische Unternehmen Travel Brands SRL mit dem führenden Reisebürovertrieb des Landes, einem Veranstalter sowie einer Business Travel Einheit mit Zielgebietsagentur. Bereits 2019 kündigte die DER Touristik Group die Kaufabsicht der Fischer Group an. Nach Prüfung durch das tschechische Kartellamt wird der Kauf im Frühjahr 2020 ohne Auflagen genehmigt und vollzogen. Damit führt die DER Touristik Group ihre Internationalisierungsstrategie weiter fort und ist heute in 16 europäischen Ländern aktiv. Die Vielfalt an Marken und Aktivitäten zielt darauf ab, den Kunden entlang der Reise ein verlässlicher Partner zu sein.

Weitere Themen aus diesem Bereich:

Mitarbeiter­struktur

GRI 102-8, 102-41

Lieferkette

GRI 102-9

Risikomanagement

GRI 102-11

Brancheninitiativen und Mitgliedschaften

GRI 102-12, 102-13

Grundsätze und Leitlinien

GRI 102-16

Nachhaltig­keits­strategie

GRI 102-18 – 102-21

Stakeholder­dialog

GRI 102-40, 102-42 – 102-44

Wesentlichkeitsanalyse

GRI 102-45 – 102-47, 102-49

Berichtsprofil

GRI 102-48, 102-50 – 102-56

Wirtschaftliche Leistung

GRI 201

Compliance

GRI 205, 206, 307, 419

Zusammenarbeit mit Politik

GRI 415

Datenschutz

GRI 418