REWE Group-Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
  • Willkommen im Team

toom Baumarkt gibt Menschen mit Behinderung eine Perspektive im Berufsleben. Gemeinsam mit der Lebenshilfe gliedert das Unternehmen motivierte Menschen mit Handicaps in seine Baumärkte ein. Dabei ist das ganze Team gefragt, die neuen Mitarbeiter willkommen zu heißen und ihnen eine berufliche Teilhabe zu ermöglichen.

Mit geübten Griffen entfernt Klaus Rank die Netzhüllen, mit denen die Zimmerpflanzen für den Transport geschützt wurden. Sein Blick schweift prüfend über Regale und Verkaufsflächen, er füllt rechtzeitig die Auslagen wieder auf und sorgt dafür, dass die Ware ansprechend präsentiert wird. Dabei lässt er sich trotz des regen Treibens im toom Baumarkt in Bamberg nicht aus der Ruhe bringen. Dem 51-Jährigen in der roten Dienstkleidung ist seine angeborene Lernschwäche nicht anzumerken. Mit einem verschmitzten Lächeln begegnet er Kunden und Kollegen, seine vorbehaltslose und hilfsbereite Art macht ihn zu einem beliebten Kollegen.

Klaus Rank widmet sich seit August 2016 mit Hingabe seiner neuen Aufgabe im toom Baumarkt Bamberg.
Der 51-Jährige sorgt dafür, dass die Ware im Baumarkt in ausreichender Menge und ansprechend in den Regalen liegt.
Als fester Bestandteil des Teams wird Klaus Rank von Vorgesetzten und Kollegen geschätzt und geachtet.

Inklusion mit Konzept

Rund 20 Stunden in der Woche unterstützt Klaus Rank das Team im Bamberger toom Baumarkt. Ihm macht seine Arbeit Spaß, er hat seine feste Rolle im Team gefunden und wird allseits geschätzt. Das Gefühl der Zugehörigkeit ist für Klaus Rank nicht selbstverständlich – dem vorangegangen ist ein langer Weg mit einigen Hindernissen. Obwohl er einschlägige Erfahrungen im Handwerk gesammelt hatte, fand Klaus Rank keine wirkliche Akzeptanz in seinem Berufsleben. Das änderte sich mithilfe von integra MENSCH. Als Teilbereich der Lebenshilfe Bamberg vermittelt das Programm ausgelagerte Werkstattarbeitsplätze bei Unternehmen und Behörden. Die Arbeitnehmer werden dabei – insbesondere in der Einarbeitungsphase – intensiv durch Integrationsbegleiter der Lebenshilfe unterstützt. Klaus Rank konnte mit dieser Unterstützung seinen Wunschjob beim toom Baumarkt aufnehmen.

„Klaus ist mit Freude und Begeisterung bei der Arbeit und bereichert als tatkräftiger Mitarbeiter unser Team. Grundlage für die gelungene Zusammenarbeit waren eine sorgfältige Einarbeitung und eine Sensibilisierung der Kollegen. Hierbei konnten wir auf die professionelle Unterstützung der Lebenshilfe zurückgreifen.“


Martin Dörnhöfer,
Marktleiter toom Baumarkt in Bamberg

Als Pionier vorangehen

Der Bamberger Ansatz geht auf: Mittlerweile werden 141 Menschen mit Behinderung auf gemeindenahen Arbeitsplätzen durch Integrationshelfer von integra MENSCH begleitet – das sind über 20 Prozent der Werkstattbeschäftigten der Lebenshilfe Bamberg. toom nimmt als bundesweit erster Baumarkt an dem ganzheitlichen Inklusionsprogramm teil. Neben Klaus Rank unterstützen weitere 14 Werkstattbeschäftigte toom Baumärkte in ganz Deutschland. Die Arbeitnehmer mit Behinderung behalten bei dieser Form der Mitarbeit ihren Status als Beschäftigte der Werkstatt für behinderte Menschen, können aber aktiv am beruflichen Alltag teilhaben und Teil eines Teams auch mit nichtbehinderten Kollegen sein. Als Ansprechpartner im Markt selbst steht jeweils ein erfahrener Kollege dem neuen Mitarbeiter als Pate zur Seite. Somit werden Brücken zu den Kollegen auf- und Hemmungen und Berührungsängste abgebaut. Das Team wächst so immer stärker zusammen und schafft damit die Basis für gesellschaftliche Teilhabe und gelebte Vielfalt.

Lebenshilfe und toom Baumarkt

Seit November 2014 kooperiert der toom Baumarkt mit der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Ziel ist es, im lebendigen Austausch miteinander Barrieren abzubauen und Kunden die Themen Inklusion und Vielfalt näherzubringen. Zu diesem Zweck unterhalten toom Baumärkte im gesamten Bundesgebiet Partnerschaften mit Einrichtungen der Lebenshilfe in ihrer Stadt oder Region. Das Engagement setzt sich aus folgenden Projektschwerpunkten zusammen:

  • Lokale Aktionen vor Ort an den toom Baumärkten – etwa gemeinsamer Verkauf von Weihnachtsbäumen.
  • Veröffentlichung der Broschüre „Selbermachen leicht gemacht“ zu drei beliebten Heimwerkerthemen in leichter Sprache.
  • Ausgelagerte Werkstattarbeitsplätze für Menschen mit Behinderung im toom Baumarkt.

Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Inklusion von Arbeitnehmern mit Behinderung in toom Baumärkten. toom hat bereits in 14 Märkten ausgelagerte Arbeitsplätze von Lebenshilfe-Werkstätten eingerichtet.

Weiterführende Informationen:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.
https://www.lebenshilfe.de/toom

Integra MENSCH
http://www.integra-mensch.de

Weiterführende Artikel