REWE Group-Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016

Gesellschaftliches Engagement

Nachhaltigkeitssäule Gesellschaftliches Engagement

Als zuverlässiger Partner engagiert sich die REWE Group dort, wo sie tätig ist, und in ärmeren Regionen der Welt. Dabei setzt das Unternehmen auf starke Partner, die mit ihrer Erfahrung vor Ort wirkungsvoll Hilfe leisten können. In ihrem Engagement ist es der REWE Group ein besonderes Anliegen, langfristige Partnerschaften aufzubauen, auf die sich alle Beteiligten verlassen können. Wenn möglich, bindet die REWE Group ihre Kunden und Mitarbeiter in Projekte ein. So wird das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und die Reichweite der Projekte erhöht.

In ihrem Engagement ist es der REWE Group ein besonderes Anliegen, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Ein Ziel dabei ist es, Chancenungleichheit zu überwinden. So unterstützt das Unternehmen sozial benachteiligte Jugendliche während der Schulzeit und beim Einstieg in das Berufsleben. Darüber hinaus engagiert sich die REWE Group in Projekten, die Kinder und Jugendliche schon im frühen Alter an eine gesunde Lebensweise mit viel Bewegung und ausgewogener Ernährung heranführen. Der Zugang zu Bildung spielt auch im internationalen Engagement der REWE Group eine wichtige Rolle. So unterstützt das Unternehmen Schulbauprojekte in der ganzen Welt und trägt so dazu bei, die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern.

Um Nachhaltigkeit in der Gesellschaft zu verankern, bedarf es gut informierter Verbraucher. Denn nur diese werden sich mit dem Thema auseinandersetzen und es in ihre Einkaufsentscheidung einbeziehen. Die REWE Group fördert deshalb bei Kindern und Erwachsenen das Bewusstsein für nachhaltigeren Konsum, eine ausgewogene Ernährung und bindet sie in ihr Engagement für Artenvielfalt und Umweltschutz ein. Über Aktionen in den Märkten erreicht das Unternehmen zahlreiche Kunden und sensibilisiert sie für einen nachhaltigeren Lebensstil. Hierbei setzt die REWE Group auf unterschiedliche Formate – von Mitmachaktionen, über informative Aktionswochen bis hin zur Spendengenerierung über den Verkauf ausgewählter Produkte.

Handlungsfelder

Für die Schwerpunkte ihres gesellschaftlichen Engagements hat die REWE Group fünf Handlungsfelder definiert, die „Unterstützung gemeinnütziger Organisationen und Projekte“, die „Förderung von gesunder Ernährung und Bewegung“ sowie die „Förderung der Bildung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen“, die „Bekämpfung von Kinderprostitution und Gewalt gegen Kinder“ und „Verbraucheraufklärung und -bildung“.

Im Jahr 2016 wurden die Handlungsfelder neu definiert und um eine Präambel ergänzt: „REWE und PENNY fördern gemeinnützige Organisationen und Projekte sowie Organisationen, die sich für Verbraucheraufklärung einsetzen“. Die neuen Handlungsfelder lauten „Gesunde Ernährung und Bewegung“, „Chancen für Kinder und Jugendliche“, „Bewusster Umgang mit Lebensmitteln“ und „Artenvielfalt und Umweltschutz“. Die Handlungsfelder gelten für die gesamte REWE Group, wobei jede Vertriebslinie mindestens zwei Handlungsfelder mit ihrem Engagement abdeckt.

Die Steuerung über alle Handlungsfelder hinweg obliegt der Projektgruppe „Gesellschaftliches Engagement“, die seit Mitte 2016 unter der Leitung von Frau Dr. Büchel (Bereichsvorstand Handel Deutschland – Ressorts HR und Nachhaltigkeit) steht.

Key Performance Indikatoren (KPI)

Um ihre Fortschritte in der Säule Gesellschaftliches Engagement messbar zu machen hat die REWE Group im Jahr 2010 Key Performance Indikatoren (KPIs) definiert:

KPI 1: Der Anteil langfristiger Projekte soll bis Ende 2014 und darüber hinaus bei mindestens 65 Prozent liegen.

KPI 2: Alle langfristigen Projekte und Maßnahmen mit einem Mitteleinsatz über 50.000 Euro während der geplanten Laufzeit, werden ab 2014 regelmäßig über ein Nachhaltigkeitscontrolling evaluiert.

Im Rahmen des Strategieprozesses wurden die KPIs im Jahr 2016 überarbeitet und wie folgt angepasst:

KPI 1: Der Anteil langfristiger Projekte soll bis Ende 2022 und darüber hinaus bei mindestens 70 Prozent liegen.

Status 2016: Der Anteil der langfristigen Projekte (Laufzeit über zwei Jahre) beträgt 72 Prozent.

KPI 2: Die wichtigsten Projekte und Maßnahmen sowie diejenigen mit einem Mitteleinsatz von über 30.000 Euro werden regelmäßig über ein Nachhaltigkeitscontrolling evaluiert.

Status 2016: Fortlaufend

Sustainable Development Goals

Das Gesellschaftliche Engagement der REWE Group zahlt auch auf die globalen Ziele einer nachhaltigen Entwicklung ein, darunter das SDG 12: Verantwortungsvoller Konsum sowie SDG 4: Hochwertige Bildung und SDG 1: Keine Armut. Das zeigt eine Analyse, in der die REWE Group im Berichtszeitraum ihre Nachhaltigkeitsstrategie mit den Sustainable Development Goals (SDGs) abgeglichen und die für sie relevanten SDGs identifiziert und priorisiert hat (siehe Kapitel Strategie).

Reporting

Im GRI-Bericht sind die wesentlichen Themen der Säule Gesellschaftliches Engagement zu finden:

Weitere Themen aus diesem Bereich:

GRI 203

Projekte und Partnerschaften

GRI 413

Kinderschutz