• Kinder und Jugendliche:
    Bildung und Chancen

Die REWE Group setzt sich dafür ein, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Ein Ziel dabei ist es, Chancenungleichheit zu überwinden. So unterstützt das Unternehmen sozial benachteiligte Jugendliche während der Schulzeit und beim Einstieg in das Berufsleben. Darüber hinaus engagiert sich die REWE Group in Projekten, die Kinder und Jugendliche schon im frühen Alter an eine gesunde Lebensweise mit viel Bewegung und ausgewogener Ernährung heranführen.

ROCK YOUR LIFE!

Immer noch beeinflusst in Deutschland die Herkunft sehr stark die beruflichen Perspektiven. Oft fehlt Jugendlichen aus bildungsfernen Schichten die Orientierung und Hilfestellung für einen erfolgreichen Start in den Beruf. Genau an diesem Punkt setzen die Bildungsinitiative ROCK YOUR LIFE! und PENNY seit 2014 gemeinsam an. Im Rahmen des zweijährigen Mentoring-Programms „Zukunftskick“ erhalten die Jugendlichen individuelle Betreuung durch einen Studierenden, begleitende Seminare und eine umfassende Berufsorientierung. Darüber hinaus können sie in PENNY-Märkten Einblicke in mögliche Tätigkeitsfelder im Einzelhandel sammeln. Das Mentoring-Programm startete offiziell Anfang 2015 mit knapp 70 ausgewählten Jugendlichen aus neun Städten in Bayern und Baden-Württemberg, die sich bereits 2014 beworben hatten. Eine erste Ausweitung auf weitere Städte ist im Laufe des Jahres 2015 geplant.

70
PENNY unterstützt 70 Jugendliche bei dem Start ins Berufsleben

Von der Power Tüte zur Power Kiste

Für einen gesunden Start in den Tag und konzentriertes Lernen ist ein ausgewogenes Frühstück für Kinder besonders wichtig. Trotzdem bekommen viele Kinder ein solches nicht. Bereits im November 2009 hat die REWE Group daher begonnen, im Rahmen eines bundesweiten Projekts die Schüler ausgewählter Schulen kostenlos mit einer gesunden Pausenmahlzeit in Form sogenannter Power Tüten zu versorgen. Das Projekt wird gemeinschaftlich mit dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. und Industriepartnern1 realisiert und zielt darauf ab, insbesondere bedürftigen Kindern und Jugendlichen eine gesunde Pausenmahlzeit zu ermöglichen. Im Berichtszeitraum wurde das gemeinsame Projekt weiterentwickelt: Teilnehmende Schulen erhalten nun „Power Kisten“ mit wechselnden Lebensmitteln für die Zubereitung eines Frühstücks in der Klassengemeinschaft. Bei der Zusammenstellung der Lebensmittel wurde die REWE Group von einer Ernährungsexpertin beraten. Der neue Projektansatz fördert zugleich die Selbstständigkeit der Kinder, die so lernen, aus gesunden Lebensmitteln selbst eine Mahlzeit zuzubereiten. Dieses Wissen wird dann bestenfalls auf ihr häusliches Umfeld übertragen.

1 Chiquita, Danone, Ehrmann, Friesland Campina, Mondelez, Nestlé, Unilever, Zentis sowie die zu REWE Group gehörenden Produktionsbetriebe Glocken Bäckerei und Qualitätsmetzgerei Wilhelm Brandenburg

Die gleichen Ziele verfolgt PENNY Österreich mit dem PENNY Schuljausenprojekt. Seit 2013 unterstützt das Unternehmen vier Wiener Schulen in sozialen Brennpunkten und stellt ihnen kleine Mahlzeiten zur Verfügung.

Power Kisten für einen gesunden Start in den Tag

Lernen macht Schule

Mit „Lernen macht Schule“ unterstützt die REWE International AG Kinder und Jugendliche, deren Chancen auf Bildung eingeschränkt sind. Die Initiative wurde 2010 gemeinsam mit der Caritas Wien und der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) ins Leben gerufen. Nach einer mehrtägigen Vorbereitung betreuen WU-Studierende einmal pro Woche das gesamte Schuljahr über als „Lernbuddies“ sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Dabei geht es um die schulische wie auch außerschulische Begleitung in Form gemeinsamer Freizeitaktivitäten. 2014 wurde erstmals ein „Lernen macht Schule“-Botschafter berufen, der bei besonderen Anlässen mit Kindern und Lernbuddies zusammentrifft. Aufgrund der großen Nachfrage wird das Projekt stetig ausgebaut. Für 2015 ist geplant, dass erstmals rund 15 Jugendliche aktiv beim jährlich stattfindenden REWE Group-Persönlichkeitsseminar für Lehrlinge teilnehmen.

130
130 Studierende der Wirtschaftsuniversität Wien unterstützen 200 sozial benachteiligte Kinder

Klasse in Sport

Zu einer gesunden Entwicklung von Kindern gehört neben einer ausgewogenen Ernährung ausreichend Bewegung. Die REWE Group fördert aus diesem Grund den Verein „Klasse in Sport“. Dieser Verein fördert ganzjährig die Gesundheit und Bewegung der Kinder an ausgewählten Schulen, bildet die Lehrer der Schulen fort und stellt Sportmaterial für den Unterricht zur Verfügung. Die REWE Group unterstützt die Initiative seit 2008. 2014 hat das Unternehmen sein Engagement bis 2017 verlängert und die Partnerschaft zudem auf 46 Schulen mit REWE Group-Namenspatronat ausgeweitet. Insgesamt erhalten 82 Ganztages- und Grundschulen in Deutschland täglich eine zusätzliche Sportstunde.

82
„Klasse in Sport" ermöglicht an 82 Schulen täglich eine zusätzliche Sportstunde

Unterstützung des Vereins „5 am Tag“

Vitamine, Mineralstoffe oder sekundäre Pflanzenstoffe tragen dazu bei, dass wir gesund bleiben und uns fit und wohl fühlen. Der Verein „5 am Tag“, dessen Gründungsmitglied die REWE Group ist, setzt sich dafür ein, den Verzehr von Obst und Gemüse auf 5 Portionen am Tag zu steigern. Hinter dem Verein steht ein Netzwerk aus mehr als 100 Mitgliedern aus den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Wissenschaft, unter anderem die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Deutsche Krebsgesellschaft. Um insbesondere Kinder für den Verzehr von Obst und Gemüse zu begeistern, verteilen die REWE-Märkte jährlich zum Schulstart Schultüten an Erstklässler. Neben Obst und Gemüse enthalten die Schultüten kindgerecht aufbereitete Informationen rund um eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

In der gemeinsamen Aktion „Kleine Gärtner“ haben sich der Verein „5 am Tag“ und die toom Baumärkte dafür eingesetzt, Kinder für eine bewusste und gesunde Ernährung zu sensibilisieren. Im Rahmen der Initiative „Pflanz‘ dir ein Schulbrot“ wurden zahlreiche Grundschulen mit mobilen Obst- und Gemüsebeeten ausgestattet und die Kinder spielerisch an das Thema gesundes Gärtnern herangeführt.

Förderung einer bewussten und gesunden Ernährung bei Kindern

Renovierung von Freizeiträumen

Im Rahmen der Nachhaltigkeitswochen 2013 engagierten sich deutschlandweit toom Baumarkt-Mitarbeiter bei der Renovierung von über 20 Freizeiträumen verschiedener Kinder- und Jugendeinrichtungen.

Bei diesen Renovierungsaktionen brachten die toom Baumarkt-Mitarbeiter nicht nur das benötigte Material mit, sondern setzten die Ideen der Kinder und Jugendlichen auch tatkräftig gemeinsam mit ihnen um, um die jungen Leute an das Thema Heimwerken heranzuführen und ihnen mit viel Spaß praktische Tipps und Erklärungen zu liefern.

Jeder der über 20 renovierten Einrichtungen spendete toom Baumarkt zudem einen nagelneuen Kickertisch in toom Baumarkt-Optik. Zusätzlich wurden weitere 100 Kickertische an deutsche Kinder- und Jugendheime verschenkt

120
120 Kickertische spendete toom Baumarkt an Kinder- und Jugendeinrichtungen

Frühförderworkshops

Bereits seit dem Jahr 2000 unterstützt die REWE Markt GmbH den ArbeitsKreisNeueMedien, kurz AKNM. Der AKNM ist ein Zusammenschluss von Lehrern, Sozialarbeitern, Erziehern, Medienpädagogen und Fachreferenten mit dem Ziel, Kinder beim verantwortungsvollen Umgang mit den Neuen Medien zu unterstützen. In interaktiven Frühförderworkshops erwerben Vorschulkinder Kenntnisse zum förderlichen Mediengebrauch und lernen gleichzeitig alles Wichtige rund um Obst und Gemüse, Vitamine und Ballaststoffe. Die REWE Markt GmbH ist exklusiver Partner des AKNM für das Thema „Gesunde Ernährung“: Sie finanziert die Workshops und unterstützt die Veranstaltungen mit frischem Obst und Gemüse. Im Berichtszeitraum fanden durch die Unterstützung der REWE Markt GmbH über 2.150 Workshops mit 36.800 Kindern statt. Insgesamt wurden bereits 5.400 Workshops durchgeführt.

5400
In insgesamt 5.400 Workshops wurden bisher circa 92.000 Kindern zum Thema förderlicher Mediengebrauch und gesunde Ernährung geschult